Bleib auf dem Laufenden: Erhalte 3€ Sofortrabatt bei Anmeldung zu unserem Newsletter. **
Filter
Wunderwaffe Basenfood
Wie die latente Übersäuerung uns ab 40 krank macht und vorzeitig altern lässt – Regenerieren, lindern und heilen mit köstlichen basischen Alltagsrezepten Prof. Dr. Vormann, Jürgen; Wiedemann, KarolaFotografien von Schüler, Hubertus1. Auflage 2021, 288 Seiten, 80 Fotos Chronisch krank ohne Grund?Aktuelle Studien zeigen, dass auf die Dauer bereits eine milde Übersäuerung altersbedingten Muskelabbau, Osteoporose, Störungen der Nerven, chronische Schmerzen, Nierenschäden, Bluthochdruck und Diabetes fördert. Aktuelle Studien belegen aber auch eine deutliche Auswirkung auf das Virusgeschehen im Körper. Viren können bei leichter Übersäuerung wesentlich schneller in Zellen eindringen, während ein basisches Milieu die Zellen schützt und die Vermehrung von Viren blockiert. Auch Studien aus Wuhan im Rahmen der Corona-Pandemie belegen diesen Effekt sehr deutlich. Mit diesem Buch entwickeln Sie einen Speiseplan, der Viren die Vermehrung so schwer wie möglich macht. Die basische Ernährung unterstützt unsere Körperzellen im Kampf gegen Viren und andere Krankheitserreger und kann helfen, schwerwiegende Erkrankungen zu verhindern. Ein schöner Nebeneffekt dabei ist, dass der Körper bei einer höheren Basenzufuhr in einer Diät nicht in den Sparmodus umschaltet. In einer aktuellen wissenschaftlichen Studie nahmen die Personen der Kontrollgruppe mit basischer Supplementation sehr deutlich schneller ab als die Placebogruppe. Prof. Dr. Jürgen Vormann, renommierter Ernährungswissenschaftler am Institut für Prävention und Ernährung in Ismaning bei München, schlägt in diesem Buch Alarm. Trotz erdrückender Studienlage ist das Thema viel zu selten Teil der Diagnostik, auch weil es bis heute keine standardisierte Methode gibt, eine chronisch-milde Übersäuerung im Gewebe oder in den Zellen zuverlässig festzustellen. Messungen in Blut oder Urin liefern kaum verwertbare Hinweise. Da Säureüberschüsse überwiegend über unsere Nieren ausgeschieden werden, die Nierenleistung aber ab dem 20. bis 25. Lebensjahr jährlich etwa 1 Prozent sinkt, übersäuern wir in der zweiten Lebenshälfte zunehmend. Anzeichen sind unspezifische Symptome wie Müdigkeit, gelegentliche Muskelschmerzen, Anlaufschmerzen, Hautprobleme, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen und vermehrte Infektanfälligkeit. Dabei gelingt es leicht, basenreich und genussvoll zu schlemmen, bis die Beschwerden zurückgehen und die Basenpuffer im Körper nach 60 Tagen wieder aufgefüllt sind. Dieses Buch geht ausführlich auf wissenschaftliche Grundlagen, Studienergebnisse und Behandlungsmöglichkeiten ein. Zudem zeigt Diplom-Haushaltsökonomin Karola Wiedemann mit mehr als 70 köstlichen, alltagstauglichen Rezepten und präzisen Säure-Basen-Werten für alle Altersstufen, wie man ein eigenes Gefühl für eine basisch ausgewogene Ernährung entwickelt. Zusätzlich finden Sie im Buch eine Tabelle mit den PRAL-Werten einzelner Lebensmittel. So gewinnen Sie einen schnellen Überblick, welche Lebensmittel säure- und welche basenüberschüssig sind. Ergänzt wird diese Tabelle durch eine ausführlich PRAL-Tabelle mit den verschiedenen Altersgruppen im Web. Den Link finden Sie im Buch auf Seite 87 und in unserem Mengenrechner auf: www.mengenrechner.de. AutorProf. Dr. rer. nat. Jürgen Vormann, Jahrgang 1953, studierte Ernährungswissenschaft an der Universität Hohenheim, Stuttgart und promovierte dort im Fach „Pharmakologie und Toxikologie der Ernährung“. An der Freien Universität Berlin habilitierte er dann schließlich im Fach Biochemie am Institut für Molekularbiologie und Biochemie und wurde dort zum Professor ernannt. Nach leitenden Positionen in der pharmazeutischen Industrie gründete er das Institut für Prävention und Ernährung (IPEV) in Ismaning bei München, das er seitdem leitet. Zusätzlich ist Prof. Vormann im Beirat verschiedener wissenschaftlicher Gesellschaften und berät u. a. Manager großer Konzerne im Hinblick auf eine optimierte Ernährung. Zu seinen Hauptarbeitsgebieten zählt die Biochemie und Pathophysiologie von Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen sowie die Beeinflussung des Säure-Basen-Haushalts durch die Ernährung. Zusätzlich veröffentlichte er bereits mehr als 250 Publikationen in wissenschaftlichen Zeitschriften, Monografien und Lehrbücher. Weiter hat Prof. Vormann in einer Vielzahl von Vorträgen, Pressekonferenzen und Fernsehauftritten über die Bedeutung von Mikronährstoffen, Vitaminen und sekundären Pflanzeninhaltsstoffen für die Gesundheit referiert. Karola Wiedemann liebt naturgesunde Lebensmittel, ganz besonders Obst und Gemüse frisch vom Feld und in Bioqualität. Sie kocht und backt gerne pflanzenbetont und vielseitig. Das ist genau das Richtige für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt. Ihre Berufung wurde Karola Wiedemann quasi in die Wiege gelegt. Sie hat von Kind an auf dem elterlichen Bauernhof miterlebt, wie aus einfachsten, guten Zutaten gesundes und leckeres Essen wurde. Als Diplomhaushaltsökonomin weiß sie dabei den gesundheitlichen Wert zu optimieren und gleichzeitig mit der Zeit gut zu haushalten. So kommen ihre Rezepte supergesund und herrlich alltagstauglich daher. Die Zutaten sind einfach und überall erhältlich. Mit ihren Kreationen ist die erfahrene Redakteurin und passionierte Köchin überaus erfolgreich. Tausende ihrer Kochbücher stehen in deutschsprachigen Küchen. Übersetzungen in viele andere Sprachen krönen ihren Erfolg international. Mit zu ihren Werken gehört auch einer der meist verkauften Long- und Topseller unter den Säure-Basen-Kochbüchern.

29,95 €*
Gemüse als Hauptgericht, Anne-Katrin Weber
Manchmal sogar mit Fleisch oder Fisch als Beilage Modern und köstlich – mal mit, mal ohne Fleisch Um Gemüse dreht sich alles im neuen Kochbuch von Anne-Katrin Weber. Nach einer Reihe vegetarischer Kochbücher widmet sich die bekannte Autorin nun ganz dem Gemüse, das hier als Hauptgericht seinen großen Auftritt bekommt. Viele Rezepte sind vegetarisch, hin und wieder sind Fleisch und Fisch gern gesehene Begleitung der Stars aus dem Gemüsebeet. So ist für jeden Geschmack etwas dabei: ob für Fleischliebhaber oder für die zunehmende Zahl der „flexiblen Vegetarier“, die sich überwiegend, aber nicht immer vegetarisch ernähren. Und für all die, die doch lieber rein vegetarische Rezepte wünschen, bietet die Autorin zusätzlich fleisch- oder fischfreie Alternativen an. Gemüse verführt uns das ganze Jahr über mit seinen herrlichen Farben, Formen, Aromen – und gesund ist es obendrein auch noch! Ob das alltagstaugliche 20-Minuten-Gericht oder das Verwöhnrezept für Gäste: Köstlich sind die über 80 Rezepte in jedem Fall! Neben den abwechslungsreichen Gerichten ist das Buch prall gefüllt mit Wissenswertem rund ums Gemüse. Wie wäre es mit frühlingshaftem Spargel mit weißem Bohnenpüree, Speck und Salbei? Oder einem mediterranen Auberginen-Mozzarella-Burger oder einer knusprigen Tomatentarte? Mit herbstlichen Rote-Bete-Gnocchi oder gefüllten Nudelrollen mit Kürbis und Linsen geht es weiter. Schön deftig und wärmend wird es im Winter bei Borschtsch mit Ente oder Krautwickeln mit Maronenfüllung. 192 Seiten, 78 Fotos Fotografien von Wolfgang Schardt Autor Die Hamburgerin Anne-Katrin Weber weiß, wovon sie spricht. Nach ihrer Ausbildung zur Köchin vertiefte sie ihre Praxis zunächst in der Sterne-Gastronomie, bevor sie Ernährungswissenschaft studierte. Anschließend arbeitete sie in der Food-Redaktion der Zeitschrift „Brigitte“. Heute ist Anne-Katrin Weber Autorin zahlreicher Koch- und Backbücher und arbeitet als Foodstylistin für namhafte Redaktionen im In- und Ausland. Anne-Katrin Weber ist eine leidenschaftliche Anhängerin regionaler, saisonaler und auch traditioneller Gerichte.

29,95 €*
Powerfood – vegan, Sibylle Sturm
Gesund, schön und voller EnergieWer sich vegan ernährt, dem fehlt etwas? Ganz sicher nicht! Viele Zutaten, die man überall und ganz einfach bekommt, sind wahre Superfoods. Sie bieten dem Körper alles, was er braucht. Dieses Kochbuch versammelt viele vegane »Alltags-Superfoods« und erklärt deren Wirkung. Eine Fülle an leckeren Rezepten rundet das Ganze ab: Vom Frühstücks-Smoothie bis zum deftigen Eintopf ist alles dabei. So macht vegane Ernährung Spaß!

20,37 €*
Vegan kochen
Mit diesem Kochbuch klappt die Umstellung. Backen ohne Ei? Cheeseburger ohne Fleisch und Käse? Pudding ohne Milch? Vegan kochen ist mehr als nur ein Kochbuch für Veganer. Es bietet das Handwerkszeug, um jedes erdenkliche Rezept ohne großen Aufwand zu "veganisieren". Einfach die tierischen Zutaten identifizieren, eine der vorgeschlagenen Alternativen auswählen und loskochen! Schritt-für-Schritt-Anleitungen erleichtern das Ersetzten von Gelatine, Butter, Speck oder Käse. Es wird aber auch gezeigt, wie Sie ohne großen Aufwand Grundzutaten wie Sauerrahm, Mayonnaise oder Schokolade selbst herstellen können - vegan, versteht sich. Zudem schlagen die Autorinnen gesunde Alternativen zu glutenhaltigen Lebensmitteln, Soja, Zucker und Fett vor - damit man jedes Rezept den persönlichen Bedürfnissen anpassen kann. Sie werden sehen: Das Lieblingsrezept für Spaghetti Bolognese aus Kindertagen passt genauso zur veganen Lebensart wie Großmutters geniales Rezept für Apfelkuchen. Der Geschmack leidet nicht - versprochen! Und der Gewinn für Gesundheit und gutes Gewissen ist enorm. 200 originelle Rezeptideen, die beweisen, dass vegane Küche keineswegs etwas mit Verzicht zu tun hat! 272 Seiten,  gebunden 56 Abbildungen

14,95 €*
Leaf to root
Nachschlagewerk zu den essbaren Teilen von 50 Gemüsesorten. 70 vegetarische Rezepte, Reportagen und Porträts. Warum essen wir Karottenkraut nicht? Wieso ist die Schale der Wassermelone in den USA eine klassische Kochzutat, während sie in Europa im Abfall landet? Weshalb gilt Tomatengrün als giftig, wird aber von Köchen trotzdem verarbeitet? Und: Wie macht man aus Radieschenblättern Suppe, Salat, Pesto? »Leaf to Root« ist das »Nose to Tail« für Gemüse. Wie beim Fleisch, wo das Filet nicht zwingend das beste Stück ist, gibt es auch beim Gemüse eine neue kulinarische Welt abseits der klassischen Teile zu entdecken. Dieses Buch ist eine Inspirationsquelle für Alltagsköche, Gemüsegärtner und Kochprofis.  Gebunden  320 Seiten Format: 20 cm x 27.5 cm

49,90 €*
Vegan. Internationale Klassiker
Vegan um die Welt!Ein saftiger Burger oder eine cremige Mousse au Chocolat … unmöglich für Veganer? Nicht mit diesem Buch! Christina Julius ist um die Welt gereist, hat jede Menge Rezepte gesammelt und sich inspirieren lassen. Mitgebracht hat sie 120 köstliche vegane Variationen der bekanntesten Klassiker, wobei sie bei den meisten auf die üblichen Ersatzprodukte wie Soja oder Gluten komplett verzichtet. Hier ist mit Sicherheit auch Ihr Leibgericht dabei!

20,99 €*
Ziemlich beste Burger - vegetarisch und vegan
Burger ohne Fleisch? Wer sich das nicht vorstellen kann, wird staunen: Foodfotograf Jonathan Häde rückt in seinem Buch die Fastfood-Varianten für vegetarische und vegane Küche ins richtige Licht. In mehr als 50 Rezepten präsentiert er neben ausgefallene Kreationen wie Pilz-Maronen-Burger oder Smoked BBQ-Burger gleich noch leckere Soßen, Beilagen und Getränke. Pommes mit Thymian, amerikanischer Coleslaw, Schmackhaftes mit Halloumi-Käse, Quinoa oder Roter Bete – so abwechslungsreich und gesund kann selbstgemachtes „Streetfood“ sein! Ergänzend liefert das Buch allerlei nützliche Tipps zum Thema Fast Food sowie eine kleine Lebensmittelkunde. Am besten, Sie planen gleich eine vegetarische Burger-Party und laden all Ihre Freunde ein! Seiten 144 Format 23,5 x 20 cm Hardcover  

15,00 €*